Eine sorgfältige Anamnese gibt Aufschluss darüber, ob die Probleme Ihres Kindes einen neuromotorischen Hintergrund haben können. Dabei werden viele Fragen zur Schwangerschaft, Geburt, Entwicklung im 1.Lebensjahr sowie im Kindergarten und in der Schule gestellt. Grundlage dieses Gespräches ist ein umfangreicher Fragebogen

"Riecht" es nach frühkindlichen Reflexen, so  kann der neuromotorische Entwicklungsstand innerhalb einer ausführlichen Untersuchung Ihres Kindes in Ihrem Beisein von mir überprüft werden. 

Ich teste, ob Ihr Kind in den folgenden Bereichen Probleme zeigt:

- Fein-und Grobmotorik

- Gleichgewicht

- Bewegungskoordination

- Augenmuskelfunktionen

- Seitigkeit

- Körperwahrnehmung

- visuelle und räumliche Wahrnehmung

- Restreaktionen frühkindlicher Reflexe

 

In einem anschließenden Gespräch - am liebsten mit beiden Elternteilen - berichte ich Ihnen ausführlich von der Testung und setze die Ergebnisse in Beziehung zu den Problemen Ihres Kindes. Teilweise erstmals erkennen die Eltern, dass ihr Kind gar nicht anders handeln KANN. In diesem Gespräch beobachte ich häufig bereits eine klare Entlastung der Eltern, da sie nun endlich wissen, was die Ursache der Problematik sein kann.  

Sie entscheiden, ob Sie und Ihr Kind in ein Übungsprogramm gehen möchten, um die Restreaktionen frühkindlicher Reflexe nachträglich zu hemmen. Sie würden Ihrem Kind eine 2.Chance der Entwicklung des gesamten 1.Lebensjahres geben und ihm helfen, sich von der zusätzlich zu leistenden Kompensationsarbeit zu befreien. 

Lesen Sie hier mehr: www.inpp.de

Neuromotorische Entwicklungsförderung

Pfingstholzallee 4

21521 Aumühle

04104 699 588

Sibylle von Nerée

Physiotherapeutin

 

Neuromotorische           Entwicklungsförderin  INPP / NDT

 

assoz.Mitglied INPP international