Meine berufliche Entwicklung begann mit der Ausbildung zur Physiotherapeutin. In Tübingen, Göttingen und Heidelberg erhielt ich meine therapeutische Basisausbildung und schloss diese mit dem Staatsexamen 1988 ab. Seitdem war ich meinem Beruf immer eng verbunden und habe in der klinischen Rehabilitation und Privatpraxen gearbeitet. Durch die vielschichtigen und langen Erfahrungen in diesen Bereichen ist das Beobachten und Beurteilen individueller Bewegungsmuster sowie der selbstverständliche Umgang mit Kindern eine feste Größe.

Dieses Grundwissen ist eine hervorragende Basis für meine jetzige Arbeit als INPP Therapeutin. Seit dem Jahr 2009 befasse ich mich mit den Auswirkungen frühkindlicher Reflexe im Alltag von Kindern und Erwachsenen. Eine intensive einjährige Fortbildung zeigte mir den Weg zu einer fachlich kompetenten und umsichtigen Begleitung von Kind, Eltern und Erwachsenen.

Die vielen von mir bisher begleiteten Kinder und Erwachsenen mit ihren jeweils sehr unterschiedlichen Problemfeldern führten zu meinem großen Erfahrungsschatz, auf den ich immer weiter aufbauen kann. Regelmäßige Supervisionen unterstützen mich dabei.

 

Das ist mir wichtig: viele Kinder leben mit noch bestehenden Restreaktionen frühkindlicher Reflexe. Die einen haben sich ein Betonfundament für ihr Lebenshaus geschaffen, mit dem sie gut durch den Alltag marschieren. Andere Kinder konnten sich nur ein Kartenhaus als Fundament erarbeiten und tragen schwer an der Last, dass dieses womöglich jederzeit in sich zusammenbricht. Diesen Kindern möchte ich gern helfen, ein festes Fundament als Grundlage für ihr Leben zu erwerben. Mögen sie gestärkt ihren Weg gehen können.

lesen Sie hier mehr: www.inpp.de

Neuromotorische Entwicklungsförderung

Pfingstholzallee 4

21521 Aumühle

04104 699 588

Sibylle von Nerée

Physiotherapeutin

 

Neuromotorische           Entwicklungsförderin  INPP / NDT

 

assoz.Mitglied INPP international